Fronleichnamstour vom 20.06. bis 23.06.2019 - Neuigkeiten -

Durch Stornierung ist aktuell ein Platz für Nachrücker frei geworden !!

Kroatien-Reise 15.-24.09.2019 - Neuigkeiten -

Durch Stornierung von zwei Teilnehmern sind aktuell Plätze für Nachrücker frei geworden !!

Exkursion nach Heidelberg am 18.05.2019

Exkursion des Wanderklub "Berg auf" Babenhausen am Samstag, den 18. Mai 2019 nach Heidelberg.
Hier wollen wir den "Sehnsuchtsort der deutschen Romantik", das Heidelberger Schloß, besuchen. Die beindruckende Ruine der rheinischen
Pfalzgrafen und späteren Kurfürsten aus rotem Neckarsandstein erhebt sich steil über den Talgrund inmitten grüner Wälder. Mit ihrer
Silhouette dominiert sie das Bild der Heidelberger Altstadt. 1225 wird die Burg zum ersten Mal erwähnt und wurde zu einem der repräsentativsten Herrschaftssitze der Renaissance ausgebaut. Vom Ottoheinrichsbau mit seiner prächtigen Fassade und der davor liegenden Terrasse hat man einen umfassenden schönen Bick auf Altstadt und Neckar.
Über die Grenzen bekannt und berühmt ist auch das "Große Fass". Es ist das letzte von ursprünglich Vieren seiner Art. Es fasst über 221.000
Liter und wurde nur dreimal gefüllt weil es nicht dicht zu kriegen war.
Als Attraktion blieb es jedoch erhalten. Die Figur des Fasswächters, Perkeo, Symbol des Weingenießers, schaut vom Gebälk auf das "Große Fass" herab (soll maßstabsgerecht sein). Man sagte ihm allerdings so eine große Trinkfestigkeit nach, dass für uns Besucher ohnehin kein Tröpfchen übrig geblieben wäre.

Allseits bekannt ist auch das Lied "Das war der Zwerg Perkeo vom Heidelberger Fass...".
Zu bestaunen gibt es auch die "Alte Apotheke". In diesem Museum wird die Geschichte der Pharmazie dokumentiert und es enthält umfangreiche Sammlungen von der Antike bis ins 21. Jahrhundert.
Das Schloss ist von einem sehr schönen Park umgeben. Dort wo sich einst mächtige Wälle, Türme und Kasematten befanden, sollte mal ein
"Lustgarten" entstehen der aber nie so recht zur Ausführung gelangte.Heute läd dieser Park zu geruhsamen Spaziergängen mit schönen Ausblicken ein.
Wir flanieren durch Heidelbergs Altstadt, sehen die Heiliggeistkirche, Brückentor Alte Brücke, den Karzer, Plätze, imposante Häuser etc. (mit
Erläuterungen). Die Straßen und Gässchen bestehen großteils aus grobem Kopfsteinpflaster, bitte entsprechendes Schuhwerk anziehen.
Mittagspause/Shoppen in Eigenregie.

Bei der Fülle von Restaurationsmöglichkeiten und Geschäften wird wohl jeder das für ihn passende finden. Ab Nachmittag schippern wir gemütlich auf dem Neckar nach Neckar-Steinach. Die Flußstrecke zwischen Burg Hornberg und Heidelberg
soll der schönste und romantischste Teil sein. Schon der amerikanische Schriftsteller Mark Twain lobte diesen Abschnitt während seiner
Floßfahrt auf dem Neckar ob seiner Schönheit und besuchte dieses hübsche Örtchen wovon am Ufer eine Gedenktafel Zeugnis ablegt.
Gelegenheit zum Genuss eines "Schöppchens" oder Kaffeezeit gibt es an Bord. Unterwegs schöner Ausblick auf die romantische Bergfeste Dilsberg. Sie liegt auf der Kuppe eines von einer Neckarschleife umspülten Berges. Gleichfalls schöner Anblick der vier Burgen Vorder-, Mittel-, Hinterburg und Schadeck links und rechts des Flusses am Rande von Neckar-Steinach.
Nach einem kurzen Spaziergang durch den hübschen Ort und ein Stück am Fluß entlang treffen wir am "Vier-Burgen-Parkplatz" auf unseren Bus.
Abfahrt Stadthallenparkplatz um 8.00 Uhr, Rückkehr in Babenhausen gegen 18.00 Uhr.

 

 

Anmeldung in der Buchhandlung Auslese, Babenhausen ab 27.04. bis 09.05.2019

 Kosten für Bus-, Schifffahrt, Eintritt, insgesamt 30,00 Euro.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.
Weitere Infos bei Renate Benze, Tel. 06073-8383

 

Frauenwanderung vom 12.07.-14.07.2019 im Siebengebirge.

 Die Tour ist ausgebucht, wenn noch Interesse besteht, es gibt eine Warteliste für Nachrücker bei Absagen!

 

In diesem Jahr gibt es eine Mischung aus Wandern, Kultur, Geschichte und Politik. Unser Standquartier haben wir in Königswinter, direkt am Rhein gelegt. Über uns thront das Steigenberger Hotel auf dem Petersberg, das frühere Gästehaus für hohen Besuch zu Bonner Zeiten. Wer erinnert sich nicht?

 

Zum Inbegriff der Rheinromantik gehört der Hausberg Königswinters: der Drachenfels mit seiner Burgruine und dem Schloss Drachenburg. Früher wurde er auf dem Esel reitend erklommen. Wir haben die Wahl zwischen Wandern oder/und einer Fahrt mit der 135 Jahre alten Zahnradbahn.

 

Auf unseren Wanderungen machen wir Rast in einem idyllischen Einkehrhaus mitten im Wald, bestaunen eine gewaltige Kirchenruine und nehmen Einblick in die Besiedelung der Gegend. Auf den Spuren Adenauers besichtigen wir in Rhöndorf sein schmuckes Häuschen und zu guter Letzt bringt uns eine Schifffahrt auf dem Rhein zu unserem Abschlusslokal.

 

Der Gesamtpreis der Reise beträgt im Doppelzimmer ca. 250,- €, im Einzelzimmer ca. 285,- € (je nach Anzahl der Teilnehmerinnen). Anmeldung ab sofort (bis 26. April) mit Einzahlung von 100,- € auf das Reisekassenkonto des Wanderklubs (siehe Wanderplan). Wie gewohnt: bei Doppelzimmerbuchung bitte Angabe der Zimmernachbarin. Nachfragen unter: 06071-499593.

 

Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen.

 

Inge und Rosi